ZIA Tag der Handelsimmobilie

Die Zukunft des Handels: Omnichannel!

„Der stationäre Handel kann Krise!“ Das ist für mich das Fazit des ersten „ZIA Tag der Handelsimmobilie“, den ich am 21. September moderiert habe. Ja, das mag aufgrund der derzeitigen Situation natürlich erst mal nach Wunschdenken oder Zweck-Optimismus klingen. Aber bei der Veranstaltungspremiere der Assetklasse Handel gab es zahlreiche Lösungsansätze und best practices, welche die Chancen der digitalen Transformation für stationäre Einzelhandelsunternehmen aufzeigen – immer vorausgesetzt, dass sich diese im Omnichannel-Bereich aufstellen.

Das wurde unter anderem durch Michael Busch, dem neuen Ausschuss-Vorsitzenden des ZIA-Ausschuss Handel sowie geschäftsführendem Gesellschafter der Talia Buchhandelskette, deutlich: Es gilt vom Online-Handel zu lernen, sich auf die eigenen Stärken zu fokussieren und starke Allianzen zu schmieden, so Busch.

Die sogenannte „Entdeckungsphase“ der Customer Journey verlagert sich zwar auf den Online-Kanal, dennoch wollen 70% der KundInnen laut Umfrage beim Shoppen künftig flexibel zwischen online und stationärem Weg wählen, so Birgit Pahl (Industry Retail Leader Google). Dass eine stärkere Verschmelzung des Online- und des stationären Handels absehbar ist, wurde auch am Beispiel des Online-Shops bonprix deutlich: Dieser stellt sich mit einem lernenden Store-Konzept in Hamburg ergänzend im stationären Bereich auf – so könne die Marke besser erlebbar und die Bindung zum Kunden gestärkt werden, verdeutlichte Vice-President Retail Daniel Füchtenschnieder.

Ich freue mich auf die Fortsetzung! Mehr Infos über Lösungsansätze zu den Herausforderungen der Assetklasse gibt es auf der Seite des ZIA-Ausschuss Handel!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top